Kategorien
Allgemein

Lehrgang Bahnerdung für die Feuerwehr

Am Samstag, 24.Februar , fand in Loppersum ein Bahnerdungs-Lehrgang für die Feuerwehr statt.

In einem theoretischen Teil wurden den insgesamt 19 Einsatzkräften der Feuerwehren Loppersum, Hinte, Groß Midlum und Uthwerdum die wichtigsten Grundlagen zum Thema „Bahnerden“, durch einen Praxistrainer der Deutschen Bahn beigebracht.

Nach einem leckeren Frühstück wurde das theoretisch Erlernte in die Praxis umgesetzt. An einem Gleis des Bahnhof Abellitz, wurde das Erden der Oberleitung praktisch geübt.

Ein Erden der Oberleitung ist bei den meisten Einsätzen an oder auf Bahngleisen zwingend erforderlich!

Sogar nach Freischaltung der Oberleitung durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn, herrschen auf Oberleitungen noch Spannungen bis zu 5000 Volt. Diese Ausbildung muss alle zwei Jahre aufgefrischt werden und wird außerdem in regelmäßigen Abständen intern geübt, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt. Für solche Einsätze ist durch die Deutsche Bahn Konzern bei der Feuerwehr Loppersum ein Bahnerdungs-Gerätesatz auf dem Rüstwagen deponiert. Die Feuerwehr Loppersum ist für die gesamte Bahnstrecke von Emden bis in die Samtgemeinde Brookmerland zuständig.

Nach einem lehrreichen Tag, konnte bei einem kleinen Snack im Anschluss das erlernte noch einmal besprochen werden und entspannt ausklingen.

Kategorien
Allgemein

Jugendfeuerwehr Uthwerdum übt Erste-Hilfe mit Profis ‍⚕️

„Stark sind die Menschen, die anderen helfen, ohne etwas zurückzuverlangen.“☺️☘️

Genau wie in diesem Zitat stand das Helfen bei unserem Dienst am Samstag im Mittelpunkt.

Beim gemeinsamen Dienst der Uthwerdumer Feuerfüchse🔥🦊 mit unserer Jugendfeuerwehr ging es um die Erste-Hilfe, sowie welche Maßnahmen bei eben jener im Notfalle zu treffen seien.

Unter anderem wurde uns durch unseren Gastdozenten und Notfallsanitäter🧑🏼‍⚕️ Lukas Schoon nähergebracht, worauf beim Absetzen eines Notrufes zu achten sei, sowie den Einsatz der stabilen Seitenlage, als auch der richtigen Anwendung von Druckverbänden.

Zu guter Letzt besuchte uns der in Moordorf stationierte Rettungswagen des Landkreises Aurich, bei welchem die Kinder und Jugendlichen Fragen stellen, das Auto🚑 inspizieren und erkunden, sowie den ausführlichen Erklärungen der Kollegen folgen konnten.

Ein toller, rundum gelungener Dienst mit unserer Jugendfeuerwehr.🧑🏻‍🚒👩🏻‍🚒

Ein ❤️-licher Dank gebührt Lukas Schoon, sowie den Kollegen vom Rettungsdienst des Landkreises Aurich für ihre Zeit, ihr Engagement und ihr tolle Kooperationsbereitschaft.☺️

Kategorien
Allgemein

Schlauchschmeißen mit anschließendem Grünkohlessen

Am gestrigen Samstag trafen sich die Mitglieder der Einsatz- und Ehrenabteilung gemeinsam mit ihren Partner*innen um – in Anlehnung an das bekannte Besenschmeißen – in Gruppen beim Schlauchschmeißen gegeneinander anzutreten.

Eigens dafür vorbereitete, befüllte Schlauchstücke dienten als Wurfgeschoss und verliehen der Veranstaltung den zusätzlichen „Feuerwehr-Touch“. Die Georgsheiler Gewerbestraße wurde zum Austragungsort des Wettstreits.

Die mehr als zwei Stunden der sportlichen Tätigkeit wurden außerdem für Gespräche und den regen Austausch genutzt.

Im Anschluss kehrten alle Beteiligten im Feuerwehrhaus ein, um sich mit einer ordentlichen Portion Grünkohl zu stärken. Neuer Kohlkönig wurde Kamerad Tim Buscher, der den amtierenden Kohlkönig Marcel Freese ablöste.

Wir wünschen unserem Kohlkönig eine gute Amtszeit und freuen und jetzt schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Kategorien
Allgemein

Premiere bei Uthwerdumer Sammelaktion

Dass die ausrangierten Weihnachtsbäume in Südbrookmerland Anfang Januar durch die Freiwilligen Feuerwehren eingesammelt werden, ist mittlerweile zur Tradition geworden. Zu einer Premiere kam es in diesem Jahr bei der Uthwerdumer Wehr: zum ersten Mal beteiligten sich auch die Uthwerdumer Feuerfüchse – die im Dezember 2022 gegründete Kinderfeuerwehr – an der Sammelaktion.

Pünktlich um 08:45 Uhr begrüßte Ortsbrandmeister Dennis Uschmann die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr, die Mitglieder der Einsatzabteilung, sowie weitere Unterstützer – insgesamt hatten sich über 70 tatkräftige Helfer und Herferinnen im Feuerwehrhaus versammelt.

Die bunt gemischten Gruppen machten sich auf, im Einsatzgebiet von Haus zu Haus zu ziehen um die altgedienten Weihnachtsbäume einzusammeln. Mit Treckern, einem Unimog und einem Sprinter wurden diese Bäume im Nachgang eingesammelt und zum Feuerwehrhaus transportiert – dort dienen sie als Grundlage für das im März stattfindende Osterfeuer (30. März gerne jetzt schon vormerken – Herzliche Einladung!)

Das regnerische Wetter, welches am Morgen zunächst noch seinen Schatten auf die Sammelaktion vorauswarf, verzog sich glücklicherweise schnell. Nichtsdestotrotz waren alle HelferInnen froh, als sie gegen halb 1 nach getaner Arbeit ins Feuerwehrhaus zurückkehren und sich bei einer heißen Suppe stärken und aufwärmen konnten.

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz sowie an alle Einwohnerinnen und Einwohner, die unsere Kinder- und Jugendarbeit mit einer kleinen Spende fördern!

Kategorien
Allgemein

Uthwerdumer Nachwuchskräfte erhalten großzügige Spende

Im Dezember des vergangenen Jahres schmückte ein „Adventskalender für Engagement in der Region“ die Hauptstelle Aurich der Sparkasse Aurich-Norden. Täglich wurde dort ein weiteres „Türchen“ geöffnet und ein Verein oder eine Einrichtung aus der Region mit 1.000,- EUR gefördert.

Wir freuen uns sehr, dass wir am Nikolaustag mit Türchen Nr. 6 bedacht wurden und eine Spende zur Förderung unserer Kinder- und Jugendarbeit erhalten haben.

Ortsbrandmeister Dennis Uschmann, Kinderfeuerwehrwart René Hinrichs und Jugendfeuerwehrwart Benjamin-Vincent Müller (v.l.n.r.) präsentieren stolz das Banner des „sechsten Türchens“, welches nun, nach Ablauf der Aktion, einen Ehrenplatz im Jugendraum erhalten wird.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal im Namen unserer Feuerfüchse und unserer jugendlichen Nachwuchskräfte bei der Sparkasse Aurich-Norden!

Kategorien
Allgemein

Alle Jahre wieder

Foto: D.Uschmann

Am vergangenen Wochenende waren wir wieder bei unseren Freunden von der Freiwillige Feuerwehr Loppersum zu Gast. Bei den Spielen ohne Grenzen ging es erneut darum, Geschick und Teamgeist unter Beweis zu stellen 🚒

Zunächst unsicher ob das drohende Unwetter den Loppersumer Kameraden nicht einen Strich durch die Rechnung machen würde, freuten sich alle Teilnehmer umso mehr über das schöne Wetter 🌞

Bei tollen Spielen und guten Gesprächen verging der Tag wie im Flug. Schlussendlich konnten sich unsere zwei teilnehmenden Teams den 13. und den 4. Platz sichern 🏆

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Loppersum und hoffen auf ein Wiedersehen zur „Rückrunde“ bei unserer Septemberolymiade am 16.09.2023 💥💪

Kategorien
Allgemein

Osterhuser Accord

Für Ostfriesen ist klar: der Teebeutel gehört in die Teekanne… zumindest im Normalfall. In Osterhusen galt es heute, bei Spielen wie dem „Teebeutel-Weitwurf“, die Wurfkraft dieser „ostfriesischen Geschosse“ unter Beweis zu stellen.

Die Freiwillige Feuerwehr Osterhusen hatte erneut zum Kampf um den „Osterhuser Accord“ eingeladen. Mit zwei Mannschaften nahmen die Uthwerdumer an den Spielen teil. Bei bestem Wetter galt es, Teamgeist und Geschick unter Beweis zu stellen. Neben dem bereits erwähnten „Teebeutel-Weitwurf“ oder dem „Gabeln stapeln“ sorgten Wasserspiele für die nötige Abkühlung.

Im Wettkampf um die Goldmedaille nahmen insgesamt 15 Gruppen teil. Die Uthwerdumer Teams sicherten sich den dritten und den neunten Platz 🏆

Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr Osterhusen für den schönen Nachmittag und freuen uns auf eine Revanche beim nächsten Mal!


Kategorien
Allgemein

Zeitgeschehen

Kategorien
Allgemein

Jahreshaupt-versammlung

Das Bild zeigt von links nach rechts:

Gerold Meyer, Focko Westerbur, Reiner Harms, Luise Göransson, Lukas Behrends, Leon Süßen, Wolfgang Ihnen, Meike Ihnen, Soenke Frerichs, Fynn Arndt, Thomas Erdwiens, Justin Meyer, Johann Schoolmann, Thomas Kettler, Lisa Saathoff, Imke Thedinga, Jörg Zacher, Dennis Uschmann

Zur Jahreshauptversammlung lud Ortsbrandmeister Dennis Uschmann die gesamte Einsatzabteilung sowie die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Uthwerdum am Samstag, den 11.03.2023 ins Feuerwehrhaus nach Uthwerdum ein. Als Gäste begrüßte er den stellvertretenden Kreisbrandmeister Thomas Kettler, Gemeindebrandmeister Focko Westerbur, den Bürgermeister der Gemeinde Südbrookmerland Thomas Erdwiens, den FULEA Ausschussvorsitzenden Johann Schoolmann, den Ortsvorsteher Uthwerdum Gerold Meyer und die stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwartin Lisa Saathoff.

In seiner Jahresaufstellung berichtet Ortsbrandmeister Uschmann von einem einsatzreichen Jahr 2022 für die Uthwerdumer Feuerwehrmitglieder, die zu insgesamt 66 Einsätzen im gesamten Gemeindegebiet ausrückten. Hiervon bewerkstelligten die Uthwerdumer Feuerwehrmänner- und frauen unter anderem viele Einsätze aufgrund des Sturmtiefs „Zeynep“, dem Hochwasser am Großen Meer, einige Verkehrsunfälle, sowie Klein und Mittelbrände und einen Großbrand. Derzeit versehen 52 Mitglieder, davon 14 Frauen, ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Dazu kommen elf Kinder in der Jugendfeuerwehr, 18 Kinder in der Kinderfeuerwehr und 18 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung.

Erfreulich zeigte sich Uschmann darüber, dass nach der langen Corona Pause der Einsatz- und Ausbildungsdienst wieder Normalität aufwies. Auch einige Veranstaltungen wie das Ausrichten eines Osterfeuers, die Uthwerdumer September Olympiade und der Besuch der Internationalen Feuerwehr-Messe, der Interschutz in Hannover, konnten mit nur geringen Einschränkungen durchgeführt werden. Auch die Gründung einer Kinderfeuerwehr war ein Highlight im Jahr 2022, so der Ortsbrandmeister und war hierüber sehr stolz.

Weiterhin berichtete Uschmann darüber, dass sich engagierte Mitglieder zu einer Arbeitsgruppe „Blackout“ zusammengefunden haben, um Ideen zu sammeln und Vorkehrungen für den Fall eines Stromausfalles zu treffen.

Jugendfeuerwehrwart Benjamin-Vincent Müller und Kinderfeuerwehrwart René Hinrichs wiesen beide in ihren Berichten auf die Dringlichkeit des Ausbaus eines Jugendraums hin, da der nunmehr vorhandene Platz nicht ausreichen würde. Müller und Hinrichs berichten von gemeinsamen Diensten, wie den Besuch der Feuerwehr Technischen Zentrale in Georgsheil. Hinrichs zeigte sich erfreut darüber, dass die Mitglieder der neu gegründeten Kinderfeuerwehr ihren Namen selbst ausgesucht und bestimmt hatten. Zukünftig wird man öfter von den „Uthwerdumer Feuerfüchsen“ hören, so Hinrichs.

Auch Jugendfeuerwehrwart Benjamin-Vincent Müller blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück, in dem wieder viele praktische und theoretische Ausbildungsdienste, Umweltbildung und Freizeitaktionen durchgeführt werden konnten.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde der Hauptbrandmeister Reiner Harms für 50 Dienstjahre in der Feuerwehr Uthwerdum geehrt. Von der Grundausbildung 1979 bis zum Zugführer 2004 durchlief Reiner Harms im Laufe der Jahre die klassische Ausbildung und besuchte alle Lehrgänge. Von 2004 bis 2010 war Harms als Ortsbrandmeister der Feuerwehr Uthwerdum tätig. Weiterhin nahm er die Aufgabe des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters wahr und ist aktuell als Zugführer des 4. Zuges der Kreisbereitschaft des Landkreises Aurich eingesetzt. Mit seinen über 60 Jahren ist Harms auch heute noch aktiver Atemschutzgeräteträger und absolviert jährlich seinen Leistungsnachweis. Mit großer Sorgfalt kümmert er sich um alle Belange rund um das Feuerwehrhaus.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde der Brandmeister Wolfgang Ihnen geehrt, der von 2014 bis 2019 als stellvertretender Ortsbrandmeister in Uthwerdum tätig war. Ihnen habe im Laufe der Jahre die Führungslehrgänge Truppführer, Gruppenführer und Zugführer, sowie technische Lehrgänge wie Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker, Technische Hilfeleistung, Maschinisten, Motorsägenführer und den Bahnerdungslehrgang absolviert. Wolfgang Ihnen ist als stellvertretender Gruppenführer auf dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug seit 2019 weiterhin bei den Uthwerdumer Einsätzen an vorderster Front tätig.

Ebenfalls standen zahlreiche Beförderungen auf dem Plan. Somit konnte Ortsbrandmeister Uschmann Fynn Arndt, Justin Meyer und Leon Süßen zum Feuerwehrmann befördern. Lukas Behrends wurde zum Oberfeuerwehrmann, sowie Soenke Frerichs zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Weiterhin wurden Imke Thedinga zur 1. Hauptfeuerwehrfrau und Lisa Saathoff zur Löschmeisterin befördert.

Text und Bild: Ina Dirksen


Kategorien
Allgemein

Schlauchschmeißen mit anschließendem Grünkohlessen

Am vergangenem Samstag trafen sich die Mitglieder der Einsatz- und Ehrenabteilung gemeinsam mit ihren Partner*innen um – in Anlehnung an das bekannte Besenschmeißen – in Gruppen beim Schlauchschmeißen gegeneinander anzutreten.

Eigens dafür vorbereitete, befüllte Schlauchstücke dienten als Wurfgeschoss und verliehen der Veranstaltung den zusätzlichen „Feuerwehr-Touch“. Die Georgsheiler Gewerbestraße wurde zum Austragungsort des Wettstreits.

Die mehr als zwei Stunden der sportlichen Tätigkeit wurden außerdem für Gespräche und den regen Austausch genutzt; während der letzten Jahre waren solche Veranstaltungen aufgrund der Pandemie nicht möglich gewesen.

Im Anschluss kehrten alle Beteiligten Im Feuerwehrhaus ein, um sich mit einer ordentlichen Portion Grünkohl zu stärken. Neuer Kohlkönig wurde Kamerad Marcel Freese, der die amtierende Kohlkönigin Imke Thedinga ablöste.

Wir wünschen unserem Kohlkönig eine gute Amtszeit und freuen und jetzt schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!


Text und Bild: Stefan Ihnen